Nutze die Kraft deiner Gedanken und du bekommst alles, was du dir wünschst

Kraft deiner Gedanken

Nutze die Kraft deiner Gedanken und du bekommst alles, was du dir wünschst

Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder Wunsch in Erfüllung gehen kann, denn ich habe es schon so oft selbst erlebt. Die Kraft deiner Gedanken, Gefühle und unserer Willenskraft schafft die Grundlage für ein Leben voller Erfolg, Freude und grenzenlosen Möglichkeiten. In diesem Blogbeitrag stelle ich dir vor, wie sich die Magie deiner Wunschkraft entfaltet, die übrigens in jedem von uns verborgen liegt. Mache fünf einfache Schritte und du erreichst alles, was du willst. Also los, lass uns deine Wünsche wahr werden lassen!

Es war übrigens der letzte Schritt, der mir besonders geholfen hat, mir meine Wünsche zu erfüllen. Lies dir alle Schritte bis zum Ende durch, wenn du das volle Potenzial ausschöpfen möchtest. 

Bevor ich auf die einzelnen Schritte eingehe, möchte ich dir kurz erklären, was das eigentlich überhaupt meint, die Kraft der Gedanken. Vielleicht ist dir das Thema neu. Warum kann das überhaupt funktionieren? Warum haben Gedanken überhaupt Kraft? 

Alles ist Energie, alles ist Schwingung…

Ohne jetzt zu tief einzutauchen: Vielleicht hast du schon mal gehört, dass alles Energie ist. Was meint das? Nun, wenn du jetzt gerade auf einem Stuhl sitzt, hast du bestimmt das Gefühl, dass er voll stabil ist. Wäre ja auch unschön, wenn du jetzt runterplumpsen würdest. Aber in Wirklichkeit ist er genau das nicht. Denn alles schwingt, alles ist in Schwingung. 

Was heißt das nun wieder? Kannst du dich noch an den Chemieunterricht erinnern? Bestimmt hast du noch diese Bilder von den unterschiedlichen Molekülen im Kopf, mit diesen Verstrebungen zwischen den einzelnen Atomen. Nun, das sind sehr vereinfachte Modelle. Was sie aber gut zeigen, ist, dass zwischen den einzelnen Atomen Luft ist. 

In der Realität ist es aber so, dass diese Atome nicht starr miteinander verbunden sind, sondern sie schwingen umeinander. Und, um es noch komplizierter zu machen, sind Atome auch mit Abstand nicht die kleinsten Teilchen, aber darauf gehe ich mal in einem anderen Blogartikel tiefer ein. Für uns ist an dieser Stelle nur wichtig, dass alle Teilchen in Schwingung sind und nichts wirklich Materie ist (doch, es gibt derzeit kleinste Teilchen, aber, wie gesagt, das mal detaillierter an anderer Stelle). 

Vom Nebel im Kopf zur Klarheit vor deinem Auge

Kommen wir zurück zu der Frage, warum Gedanken Materie erschaffen können. Nun, also, wenn alles Schwingung ist, natürlich mal mehr und mal weniger schwingend, dann sind auch Gedanken Schwingung. Nur eben in einer anderen Frequenz. 

Ich habe auch hier für dich ein ganz gutes Bild, um es besser zu erklären. Nehmen wir Wasser: H2O gibt es in der am wenigsten dichtesten Form als Dampf (Gedanken), dann als Wasser zum Trinken (Pläne) und dann gefroren als Eis (Materie). Über deine Gedanken kommst du ins Handeln, ins Planen, und dann entsteht Materie, also was Festes, wie das Eis. Ist natürlich total vereinfacht (und wir werfen hier bestimmt auch einige physikalische Begriffe etwas durcheinander), aber ich hoffe, ihr könnt jetzt besser verstehen, worauf ich hinauswill. 

5 Schritte zum erfolgreichen Manifestieren

So, jetzt zeige ich dir aber endlich, wie das mit dem richtigen Wünschen geht. Das hier ist übrigens eher für Manifestierungs-Einsteiger:innen gedacht. (Für Fortgeschrittene wird es zu diesem Thema auch noch weitere Blogartikel geben.)

1 Schritt: Suche dir einen ruhigen Ort, wo du dich konzentrieren kannst 

2. Schritt: Überlege dir erst einmal, was du dir wünschst. Definiere dies so konkret wie möglich. Du willst ja zum Beispiel keinen dunkelhaarigen Traummann, wenn du auf Blond stehst. 

3. Schließe dann am besten die Augen und formuliere deinen Wunsch. 

4. Wenn du einen Schritt weitergehen möchtest: Stell dir die Situation konkret vor, wie ist das Wetter, wie fühlst du dich, wenn du diese Situation erlebst. Beame dich so stark, wie es geht, in die Situation hinein. So als wäre es schon so. Wenn du ein paar Minuten in deiner Vorstellung geblieben bist, dann öffne deine Augen. Willkommen zurück! Kleiner Tipp: Du kannst dir diese fünf Schritte auf dein Handy sprechen, dann brauchst du sie dir nicht abzulesen. Oder du wartest noch ein bisschen und kannst sie bald auf meinem neuen YouTube-Kanal hören… (Kleiner Spoiler!)

Kraft deiner Gedanken: Der wichtige 5. Schritt…

Jetzt kommt noch der versprochene wichtigste 5. Schritt: Lebe heute im Alltag schon so, als hättest du dein Ziel schon erreicht! Wie meine ich das? Wenn du zum Beispiel erfolgreich als Selbständige/r sein möchtest, zieh dich so an, agiere so. Oder, wenn du abnehmen möchtest, dann mach‘ natürlich auch Sport oder ernähre dich gesund. Zieh dir sexy figurbetonte Kleidung an usw. Das heißt übrigens Priming und ist schon eine etwas fortgeschrittenere Methode. 

Denke daran: Auch wenn unsere Manifestationskraft riesig ist, müssen wir trotzdem auch was tun. Veränderung geht auch immer mit Umsetzung einher! 

Aber sei gewiss, wenn du dir regelmäßig, am besten morgens und abends, fünf Minuten mithilfe der Kraft deiner Gedanken deine Traumsituation vorstellst, kommt zudem täglich auch ein bisschen Magie ins Spiel. Und, es werden „Zufälle“ geschehen, die dich exponentiell schneller ans Ziel bringen, als du dir ursprünglich vorstellen konntest. Lass die Wunder in deinem Leben geschehen! 

Ich hoffe, dass dieser Blogpost dich inspiriert und dir dabei hilft, dir erfolgreich deine ersten Wünsche zu manifestieren, um dir ein Leben zu kreieren, das du liebst.

Apropos, wenn du das schneller erreichen möchtest, dann buche dir doch gerne ein kostenloses persönliches Kennenlerngespräch und ich stelle dir gerne mein nagelneues 12-Wochen-Einsteiger-Programm „Entdecke Spiritualität als Superpower“ vor. 

Denke daran, dass du die Kraft in dir hast, um deine Träume und Sehnsüchte wahr werden zu lassen. Ich freue mich, dass ich dich auf dieser Reise begleiten darf! 

From heart to heart, deine Jana

No Comments

Post A Comment

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner